Startseite Wer hier schreibt

Wer hier schreibt

Julia von globebummler

Julia von globebummler

Wir reisen zwar immer zu zweit, doch fürs Schreiben bin letztendlich ich verantwortlich – Julia. Und was soll ich sagen: Ich schreibe ziemlich gerne :-). Und zwar so gerne, dass ich das Schreiben zu meinem Beruf gemacht habe. Seit fast zehn Jahren arbeite ich als Texterin und Online-Redakteurin. Dennoch ist das Bloggen etwas Besonderes für mich. Hier folge ich keinen Konzepten, keinen Vorgaben und auch die Themen wähle ich selbst aus. Dieser Blog ist keineswegs perfekt, aber das soll er ja auch nicht sein. Ich führe ihn für uns als Erinnerung, für Freunde und Familie, und für alle, die genau so verrückt auf die Welt sind wie wir.

Normalerweise verfasse ich die meisten Artikel, während wir noch unterwegs sind. Es macht mir einfach Spaß, abends den Tag gemeinsam mit Sandra Revue passieren zu lassen. Falls ich nicht von unterwegs schreibe, kann dies vor allem 3 Gründe haben:

  1. Wir erleben nichts (sehr unwahrscheinlich),

  2. ich bin abends zu k.o. zum Schreiben (schon wahrscheinlicher) oder

  3. wir haben kein WLAN (noch wahrscheinlicher).

Wie ich zum Bloggen kam

Meinen ersten Blog habe ich 2013 für unsere Weltreise erstellt. Er war eine Art Tagebuch, um Familie und Freunde auf dem Laufenden zu halten. Nachdem wir zurück waren, habe ich aufgehört, Beiträge zu schreiben. Natürlich, immerhin war die Weltreise ja auch vorbei. Doch irgendwie ließ mich der Blog nicht los. Immer wieder schaute ich hinein, las die alten Artikel und schwelgte in Erinnerungen.

2016 beschloss ich daher, doch wieder einen Blog zu führen. Und so ist Globebummler entstanden. Die Texte aus dem Weltreiseblog habe ich integriert, doch leider fehlen noch viele unserer anderen Reisen. Vielleicht schaffe ich es ja nach und nach, auch über diese zu berichten.

Der oder das Blog?

Heißt es nun der oder das Blog? Laut Duden sind beide Artikel korrekt, empfohlen wird die Verwendung von das. Ich benutze jedoch lieber der. Nicht, um rebellisch zu sein, sondern weil mir der Blog einfach geläufiger ist. Wie heißt es doch: jedem Tierchen sein Pläsierchen ;-).